St. Katharina Schützenbruderschaft Niederaußem
 

Termine und Veranstaltungen








Jeden Donnerstag ab 18 Uhr : Fahrradtour ( in den Wintermonaten auf Wunsch ab 15:00Uhr)

                    ab 19:30 Uhr : Skatspiel im Schützenhaus


 



Kein Schützenfest in diesem Jahr!

 Liebe Schützenfamilie,

liebe Freunde der Niederaußemer Schützenbruderschaft,

das 2. Wochenende im Juni ist nicht mehr fern. In normalen Zeiten hätten wir vom 12.06. bis zum 15.06.2020 unser traditionelles Schützenfest gefeiert. Obwohl eh schon niemand mehr damit gerechnet hatte möchten wir uns auch noch offiziell vom Gedanken und der Vorfreude darauf verabschieden.

 Der Vorstand der St.-Katharinen-Bruderschaft hatte sich bereits Mitte/Ende März mit dieser weltweiten Pandemie beschäftigt und erkennen müssen, dass zumindest bis zum Sommer nicht mehr im großen Stil gefeiert werden kann. Folgerichtig wurden sofort alle Mitglieder und befreundeten Vereine über den Ausfall aller Zusammenkünfte und Feste in dieser Zeit informiert. Inzwischen hat sich ja bewiesen, dass bei engen Treffen mit zu vielen Menschen eine 2. Corona-Welle auf uns zukommen könnte. Also heißt es für uns weiter:  

 Vernunft und Herz zeigen und handeln nach dem Motto: Alles wird um ein Jahr verschoben!

 Erfreulicherweise waren auch die bereits im vergangenen Jahr ausgeschossenen Majestäten mit unserem Vorgehen einverstanden. Jörg Peplau, Daniel Klein, Emilia Abels sowie Bürgerkönig Andy Jacobs können sich jetzt ein ganzes Jahr länger auf ihr Fest freuen.  

„Schützen helfen“ Für Glaube, Sitte und Heimat

 Ebenfalls bereits im März hatten wir alle Schützenschwestern und Schützenbrüder aufgerufen und gebeten unbedingt auf Mitglieder und Mitmenschen auf zu passen, besonders auf die am ärgsten gefährdeten Älteren! Wo könnten wir mithelfen die ärgsten Unbilden ab zu mildern, Hilfestellungen zu leisten? Möglicherweise gab es doch einige Menschen im Umfeld, in der Nachbarschaft, denen geholfen werden könne, denen wir als Schützen auch aus der Tradition heraus helfen sollten. So wurde gemeinsam mit anderen Vereinigungen u. a. auch Mundschutz genäht, Rasen gemäht oder eingekauft. Besonders freuen konnten wir uns über die Vermittlung einer größeren Spende, die die Pfarrgemeinde gut für weitere Zukäufe von Nähmaterialen udgl. nutzen konnte. 

 In diesem Sinne, bleibt alle gesund!     

Wir freuen uns auf 2021!

                                            

Hubert Orth

Brudermeister